• Hopfenturm
  • Schaubäckerei Wiesender
  • Archäologischer Lehrpfad
  • Generationenpark
  • Ökoflächenmanagement
  • Radoffensive
  • Seenplatte Feilenmoos
  • Inklusives Projekt Münchsmünster
  • Hopfenland Hallertau Tourismus
  • Rad- und Wanderwegebeschilderung
  • Klimaladen
  • Rundwanderweg St. Kastulus
  • HopfenNO3
  • Barfußparcour
  • Biogene Reststoffe
  • Kultur- und Kreativwirtschaft
  • Hopfendepot
  • ecoQuartier
  • Naturerlebnispfad Pfaffenhofen
  • Kooperativer Sportstättenentwicklungsplan Münchsmünster
  • Spiritueller Tourismus
  • Malkurs für neurologisch erkrankte Menschen (Bürgerengagement)
  • Jubiläums-Imagefilm über Niederlauterbach (Bürgerengagement)
  • Kreativ Campus AG (Bürgerengagement)
  • Mobile-Digitale-Bildungswerkstatt (Bürgerengagement)
  • Café Auszeit (Bürgerengagement)
  • Bauherrenpreis 2020 (Bürgerengagement)
  • InterKulturGarten-Lebensräume-Lehrpfad (Bürgerengagement)
  • Hinweistafeln Rohrbach (Bürgerengagement)
  • Bienenstock Quartier Ambergerweg (Bürgerengagament)
  • Heimat, Freizeit & Natur in Rohr (Bürgerengagement)
  • Hopfenturm

  • Schaubäckerei Wiesender

  • Archäologischer Lehrpfad

  • Generationenpark

  • Ökoflächenmanagement

  • Radoffensive

  • Seenplatte Feilenmoos

  • Inklusives Projekt Münchsmünster

  • Hopfenland Hallertau Tourismus

  • Rad- und Wanderwegebeschilderung

  • Klimaladen

  • Rundwanderweg St. Kastulus

  • HopfenNO3

  • Barfußparcour

  • Biogene Reststoffe

  • Kultur- und Kreativwirtschaft

  • Hopfendepot

  • ecoQuartier

  • Naturerlebnispfad Pfaffenhofen

  • Kooperativer Sportstättenentwicklungsplan Münchsmünster

  • Spiritueller Tourismus

  • Malkurs für neurologisch erkrankte Menschen (Bürgerengagement)

  • Jubiläums-Imagefilm über Niederlauterbach (Bürgerengagement)

  • Kreativ Campus AG (Bürgerengagement)

  • Mobile-Digitale-Bildungswerkstatt (Bürgerengagement)

  • Café Auszeit (Bürgerengagement)

  • Bauherrenpreis 2020 (Bürgerengagement)

  • InterKulturGarten-Lebensräume-Lehrpfad (Bürgerengagement)

  • Hinweistafeln Rohrbach (Bürgerengagement)

  • Bienenstock Quartier Ambergerweg (Bürgerengagament)

  • Heimat, Freizeit & Natur in Rohr (Bürgerengagement)

Herzlich willkommen

Hier erhalten Sie Informationen zu laufenden und geplanten Aktivitäten der Lokalen Aktionsgruppe Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm e.V. (LAG) sowie zu Projekten und Veranstaltungen.

Radllust und Wanderspaß: KUS präsentiert neue Rad- und Wanderkarten

Wer neue Wege sucht, wird im Landkreis Pfaffenhofen fündig.

Radfahren und Wandern – das passt hier so gut zusammen, wie Hopfen und Malz. Druckfrisch präsentiert das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) die neuen Radl- und Wanderkarten, welche ab sofort kostenfrei erhältlich sind.

Die Besucher erwartet eine große Auswahl an Wanderstrecken und Themenradwegen, die zu einem abwechslungsreichen Ausflug einladen, heißt es aus dem KUS. Die durchgängig ausgeschilderten Routen führen vorbei an Flussufern und Hopfengärten, durch Täler und über Hügel. Historische Städte und imposante Bauwerke zählen ebenso zu den Wegbegleitern wie ehrwürdige Klöster, idyllische Kapellen und herrschaftliche Schlösser. Egal, ob entspannte Touren mit der Familie, traumhafte Ausblicke oder sportliche Herausforderungen – das Gesamtwegenetz mit seinen rund 1080 Kilometern bietet Möglichkeiten für Jedermann.

Für das KUS sind die neuen Karten einer der Höhepunkte im Verlauf des LEADER-geförderten Projektes „Aktiv durch den Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm“. „Die Nachfrage und das Interesse seitens der Bevölkerung an den neuen Wegen war enorm. Bereits kurz nach der Montage der ersten Schilder im vergangenen Juni erhielten wir Anfragen zu neuem Kartenmaterial“, so Lisa Sutter, welche das Projekt im KUS betreut.

Es sei jedoch von Anfang an klar gewesen, dass man die Erarbeitung neuer Karten erst nach Fertigstellung des Projektes in Angriff nehmen wolle. „Nachdem Ende November endlich alle Wegweiser ihren neuen Platz gefunden hatten, mussten noch einige offene Punkte geklärt werden. Im Februar haben wir dann mit den ersten Überlegungen, Layoutentwürfen und Konzeptvorschlägen begonnen“, erklärt Sutter. Noch vor der offiziellen Verteilung habe es eine Warteliste gegeben, auf welcher man sich vormerken lassen konnte. Als Ergänzung arbeite man derzeit noch an ausführlichen Tourenbüchern, welche Ende Juli erscheinen sollen.

2021 06 02 Neue Printprodukte FotoKUS

KUS-Vorstand Johannes Hofner und Projektmanagerin Lisa Sutter freuen sich über das Interesse der Bevölkerung an den neuen Karten. (Text- und Bildquelle: KUS)

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Stage & Stream – Musik aus dem Landkreis für den Landkreis

Ohne Kunst wird’s still – passend zu diesem Motto veranstaltet das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) in Kooperation mit der intakt Musikinstitut gGmbh am Samstag, 8. Mai, um 20 Uhr ein Online-Musikfestival. Zehn Musiker und Bands aus dem Landkreis stellen sich mit je zwei Videoclips vor.

2021 04 26 Stage Stream Flyer

„Musik aus dem Landkreis für den Landkreis“ verspricht das Online-Musikfestival am 8. Mai. (Text- und Bildquelle: KUS)

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Naturlehrpfad im Pfaffenhofener Stadtwald ab Ende Mai

Die Stadt Pfaffenhofen errichtet im Stadtwald einen neuen Naturlehrpfad. Der neue Weg lädt ab Ende Mai zur spannenden Naturerkundung und zum gemeinsamen Spaziergang mit der Familie ein. Er bietet eine Ergänzung zu dem vor zwei Jahren runderneuerten Trimm-Dich-Pfad und dem Spielpfad. Die beiden Pfade bieten mit ihren Sport- und Spielestationen unterhaltsame Möglichkeiten für Sportler und Familien, sich an der frischen Luft zu bewegen.

Ausgangspunkt des knapp 1 km langen Naturlehrpfads wird, wie für den Trimm-Dich-Pfad, der Parkplatz an der Königsberger Straße. Von dort führt der Weg die Besucher an 15 Stationen vorbei, an denen viel Wissenswertes über die Tier- und Pflanzenwelt zu erfahren ist und die Natur mit allen Sinnen erlebt werden kann. Zusätzlich gibt es über den Rundweg verteilt zehn Infotafeln und zehn interaktive Tafeln. Letztere laden die Besucher zum Entdecken und Erleben ein. Der abwechslungsreich und spielerisch gestaltete Naturlehrpfad ist zwar primär für Kinder ausgelegt, jedoch ist der Pfad für Groß und Klein lohnenswert.

Bis Ende Mai sollen die Stationen errichtet und die Schilder angebracht sein. Eine Eröffnung des neuen Pfades ist voraussichtlich für Ende Mai geplant.

Das LEADER-Projekt „Naturlehrpfad im Stadtwald Pfaffenhofen a. d. Ilm“  wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

Stadtwald

Hier im Stadtwald entsteht der neue Naturlehrpfad. (Text- und Bildquelle: Stadtverwaltung Pfaffenhofen a. d. Ilm)

Drucken E-Mail

Stage & Stream - Berufsmusiker für digitales Musikfestival im Landkreis Pfaffenhofen gesucht

Getreu dem Motto „Ohne Kunst & Kultur wird’s still“ möchte das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) in Zusammenarbeit mit der intakt Musikinstitut GmbH die Künstler und Musiker vor Ort gezielt unterstützen. Im Rahmen eines digitalen Musikfestivals am Samstag, 8. Mai, sollen Berufsmusiker aus dem Landkreis eine Auftrittsplattform erhalten. Dafür werden Künstler mit Sitz im Landkreis Pfaffenhofen gesucht.

„Aufgrund der Einschränkungen liegt die Kunst- und Kulturszene brach. Durch die Absagen von Veranstaltungen, Feiern und Hochzeiten verzeichnen viele Künstler seit mehr als einem Jahr fehlende Auftrittsmöglichkeiten“, so Beate Laux, Projektverantwortliche für die Kultur- und Kreativwirtschaft im KUS. Mit der Umsetzung einer digitalen Live-Veranstaltung wolle man auf die prekäre Situation der Branche aufmerksam machen und Musikern aber auch Zuhörern ein Stück Normalität ermöglichen.

Egal ob One-Man-Show oder große Band – von Rock bis Pop von Tango bis Heavy Metal: für das Musikfestival sucht das KUS Berufsmusiker, welche sich und ihr musikalisches Repertoire mittels zweier eingespielter Videoclips darbieten können. Aus allen Einsendungen wählt eine Jury elf Musiker aus.

Weiterlesen

Drucken E-Mail