Änderungen in der LES

Änderung der LES: Evaluierungsmethoden (1. MGV 2021)
Pfaffenhofen, den 03.08.2021

Beschlussvorlage LES-Änderung Evaluierungsmethoden

Die Mitgliederversammlung beschließt, die Lokale Entwicklungsstrategie (LES) an aktuelle Erfordernisse anzupassen und wie folgt zu ändern:
Für die Evaluierung sollen folgende Methoden eingesetzt werden, die kombiniert eine quantitativ umfassende Bewertung ermöglichen:

  • Fortschreibung des Aktionsplanes
  • Zielerreichungskontrolle
  • Feedbackmöglichkeit bei Mitgliederversammlung
  • Zwischenevaluierung anhand von Fragebögen
  • Evaluierung am Ende der Förderperiode anhand von Fragebögen
  • Moderierter Workshop bei Bedarf

Der Beschlussvorschlag wurde von den Vereins-Mitgliedern einstimmig angenommen.

Landrat Albert Gürtner, 1. LAG-Vorsitzender


Änderung der LES: Umlaufbeschlüsse in der Corona-Zeit / Aufteilung des Restbudgets und der evtl. zusätzlichen Mittel auf die Entwicklungsziele (EZ) / Verschiebung Termin Abschluss-Evaluierung (Mitglieder-Umlaufbeschluss 2020)

Die abstimmenden Mitglieder stimmten allen fünf Beschlussvorschlägen einstimmig zu.

1. Umlaufbeschlüsse in der Corona-Zeit

Beschlussvorschlag „Zulassung Mitgliederbeschlüsse durch Umlaufverfahren“:
Die Mitglieder beschließen, dass wegen der Corona-Pandemie alle Sitzungen bzw. Mitgliederbeschlüsse, die normalerweise in Mitgliederversammlungen gefasst werden, im Umlaufverfahren erfolgen, solange die Restriktionen aufgrund des Corona-Virus andauern. Als schriftliche Abstimmung im Umlaufverfahren erkennt die LAG die Rücksendung der ausgefüllten Abstimmungsblätter per E-Mail, per Fax oder per Post an.

Beschlussvorschlag „Zulassung Projektauswahl durch Umlaufbeschluss“:
Die Mitglieder beschließen, dass wegen der Corona-Pandemie alle Sitzungen, bzw. Projektbeschlüsse im Umlaufverfahren erfolgen, solange die Restriktionen aufgrund des Corona-Virus andauern. Damit wird von der Geschäftsordnung für die Lokale Aktionsgruppe Landkreis Pfaffenhofen insofern abgewichen, als dass Projektauswahlbeschlüsse im Umlaufverfahren normalerweise nur gestattet sind, sofern die Projekte vorab in einer Sitzung des Lenkungsausschusses vorgestellt wurden. Als schriftliche Abstimmung im Umlaufverfahren erkennt die LAG die Rücksendung der ausgefüllten Abstimmungsblätter per E-Mail, per Fax oder per Post an.

2. Aufteilung des Restbudgets und der evtl. zusätzlichen Mittel auf die Entwicklungsziele (EZ)

Beschlussvorschlag:
Die Mitglieder beschließen, vom Finanzplan der Lokalen Entwicklungsstrategie abzuweichen und das Restbudget vom 10.12.2019 in Höhe von 300.000 € ziel übergreifend für die Auswahl von Projekten einzusetzen.

Beschlussvorschlag:
Die Mitglieder beschließen, vom Finanzplan der Lokalen Entwicklungsstrategie abzuweichen und bei Bedarf zusätzlich Mittel aus dem bayernweiten Fördertopf ziel übergreifend für die Auswahl von Projekten einzusetzen. Dies gilt auch für Mittel, die der LAG zusätzlich zu ihrem Orientierungsrahmen zugewiesen werden.

3. Verschiebung Termin Abschluss-Evaluierung

Beschlussvorschlag:
Die Mitglieder ermächtigt die LAG Landkreis Pfaffenhofen a. d. Ilm e.V. hinsichtlich des Termins der Abschluss-Evaluierung von der Lokalen Entwicklungsstrategie abzuweichen und die Abschluss-Evaluierung zu gegebener Zeit, vor dem Beginn der neuen Förderperiode durchzuführen.


Änderung der LES: Abstimmung über Zugriff auf den bayernweiten Fördertopf (2. MGV 2019)

Es besteht die Möglichkeit nach Ausschöpfung des Budgets auf den bayernweiten Topf in Höhe von ca. 10 Millionen Euro zuzugreifen. Hierzu ist jedoch seitens der Mitglieder eine Abstimmung notwendig.

Die anwesenden Mitglieder stimmten den Vorschlag auf Zugriff des bayernweiten Fördertopfes nach Budgetausschöpfung einstimmig zu.

Pfaffenhofen, den 18.12.2019

Beschlussvorschlag auf Zugriff des bayernweiten Fördertopfes

Sachverhalt:
Es besteht die Möglichkeit nach Budgetausschöpfung im Jahr 2020 zusätzliche LEADER-Projekte auf den Weg zu bringen. Die LAG hat daher die Möglichkeit Beschlüsse nach Bugetausschöpfung unter Vorbehalt zu fassen.

Abstimmung:
Die Mitgliederversammlung ermächtigt das Entscheidungsgreemium vom Finanzplan der Lokalen Entwicklungsstrategie abzuweichen und bei Bedarf zusätzliche Mittel zielübergreifend für die Auswahl von Projekten einzusetzen. Dies gilt nur für Mittel, die der LAG zusätzlich zu ihrem Orientierungsrahmen zugewiesen werden.

Der Beschlussvorschlag wurde von den Vereins-Mitgliedern einstimmig angenommen.

Landrat Martin Wolf, 1. LAG-Vorsitzender


Änderung der LES: Beschluss Verteilung Belohnung und Aufhebung bestehender Deckelung (1. MGV 2018)

TOP 10: Beschluss Verteilung 300.000 € Belohnung
Die LAG Landkreis Pfaffenhofen a. d. Ilm e.V. erhält zusätzlich EUR 300.000 als Belohnung für ihr Engagement, da alle Meilensteine in der vorgegebenen Zeit erreicht worden sind. Bislang war die Fördersumme auf die Entwicklungsziele folgendermaßen verteilt worden: 30 % für Entwicklungsziele 1 und 3, 20 % für die Entwicklungsziele 2 und 4. Es wird kein Beschluss gefasst über eine andersartige Verteilung, somit wird mit der Summe verfahren wie bisher und die bestehende Deckelung der Fördersummen für die Entwicklungsziele 2 und 3 aufgehoben.


Änderung der LES: Deckelung der Entwicklungsziele 2 und 3 (2. MGV 2016)

In der zweiten LAG-Mitgliederversammlung am 25. Oktober 2016 im Landratsamt Pfaffenhofen beschlossen die Mitglieder die Deckelung des Entwicklungsziels 2 „Miteinander demographischen Wandel gestalten – zusammenhalten und Heimat erhalten“ und des Entwicklungsziels 3 „Förderung und Vernetzung von Tourismus, Freizeit und Regionalkultur“.

Grund dafür ist, dass das in der LES angedachte Budgetvolumen ausgeschöpft ist. Mit der Deckelung der beiden Ziele wird das LAG-Management dem Steuerkreis nun keine weiteren Projektideen aus diesen Entwicklungszielen mehr vorstellen, wenn sie über das festgesetzte Budget hinaus gehen. Diese Deckelung kann von der Mitgliederversammlung jederzeit wieder aufgehoben werden. Der Beschluss zur Deckelung der Entwicklungsziele erging einstimmig. Mit dem Beschluss der LAG-Mitglieder hat das LAG-Management nun die Möglichkeit, sich auf die Ziele 1 „Leben im Einklang mit der Natur fördern“ und 4 „Wirtschaft stärken und Bildung fördern“ zu fokussieren. Insbesondere die Kreativwirtschaft könnte im Landkreis vorangetrieben werden.

Sachvortrag zur Deckelung von Entwicklungszielen
Da die Entwicklungsziele 2 und 3 ihr beschlossenes Budgetvolumen überschritten haben, schlägt das LAG-Management eine Deckelung dieser Entwicklungsziele vor. Das LAG-Management würde im Falle einer Deckelung keine Projektideen, diese beiden Entwicklungsziele betreffend, dem Steuerkreis zur Projektauswahl vorstellen, die über dieses festgesetzte Budget hinausgehen.
Die Deckelung kann aufgehoben werden, wenn ein LAG-Mitglied dies vorschlägt und diesem Vorschlag in einer LAG-Mitgliederversammlung zugestimmt wird.
Zudem kann das LAG_Management den Mitgliedern ebenfalls den Vorschlag unterbreiten die Deckelung aufzuheben, wenn die Entwicklungsziele 1 und 4 entsprechend der Zielsetzung der LES erfüllt sind, bzw. die LES umgesteuert werden soll, oder zusätzliche Fördergelder zur Verfügung stehen. Eine Abstimmung darüber erfolgt ebenfalls in einer LAG-Mitgliederversammlung. Die Deckelung von Entwicklungszielen bedeutet eine Änderung der LES. Dieser Beschluss wird somit in der LES vermerkt werden.

Beschlussvorlage zur Deckelung von Entwicklungszielen
Die Mitglieder der Lokalen Aktionsgruppe Landkreis Pfaffenhofen beschließen in der Mitgliederversammlung am 25.10.2016 die Entwicklungsziele 2 „Miteinander demografischen Wandel gestalten – zusammenhalten und Heimat erhalten“ in ihrem Budgetvolumen bei 39 % mit 487.095,13 € zu deckeln und das Budgetvolumen des Entwicklungsziels 3 „Förderung und Vernetzung von Tourismus, Freizeit und Regionalkultur“ bei 30,4 % mit 380.015,00 € zu deckeln. Das LAG-Management wird somit beauftragt keine weiteren Projektideen, diese Entwicklungsziele betreffend, dem LAG-Steuerkreis zur Projektauswahl vorzustellen, wenn sie über dieses festgesetzte Budget hinausgehen.

Union Dental

Lokale Aktionsgruppe Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm e.V.

Fürholzener Str. 9
85298 Scheyern
(Mitterscheyern)

Julia Anthofer
LAG-Managerin &  Geschäftsführerin

Tel. 08441 7876475
Fax 08441 7853715

julia.anthofer@lag-landkreis-pfaffenhofen.de

Tina Schuler
LAG Assistentin der Geschäftsführung

Tel. 08441 7876476
tina.schuler@lag-landkreis-pfaffenhofen.de

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)