Herzlich willkommen

Hier erhalten Sie Informationen zu laufenden und geplanten Aktivitäten der Lokalen Aktionsgruppe Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm e.V. (LAG) sowie zu Projekten und Veranstaltungen.

LEADER-Bürgerengagement-Projekte stellen sich vor

Fünf neue Projekte laufen inzwischen im Rahmen der "Unterstützung Bürgerengagement", dem Förderprogramm von Kleinprojekten von LEADER.  "Ich bin beeindruckt von der Vielzahl und den Facetten dieser Projekte", sagte Landrat Wolf bei einem gemeinsamen Termin im Landratsamt. Hierbei hatten die Verantwortlichen die Möglichkeit ihr Vorhaben vorzustellen:
 
  • 1200 Jahre Niederlauterbach: "Wir sind ein Ortsteil von Wolnzach und werden 1200 Jahre alt", erzählt Lorenz Reich. Aus diesem Grund plant ein Arbeitskreis nun das Jubiläumsjahr. Es sind verschiedene Aktionen im ganzen Jahr geplant, darunter auch der von LEADER mit 2500 Euro geförderte Imagefilm.
  • Mobile-Digitale-Bildungswerkstatt beim Bürgernetzverein: Der Bürgernetzverein wird verschiedene Kurse anbieten, in denen die Teilnehmer die Technik und Bedienung eines Tablets mit fachmännischer Unterstützung kennenlernen werden. Hiefür erhält der Verein im Rahmen der "Unterstützung Bürgerengagement" rund 2400 Euro. "Inzwischen ist die Mehrzahl der Haushalte mit dem Internet verbunden", sagt Alfons Middendorf. "Aber das heißt nicht, dass die Mehrzahl der Menschen auch mit dem Internet verbunden ist."
  • Malkurse für Schlaganfallpatienten: "Eines unserer jüngsten Projekte ist eine Malgruppe für Schlaganfallpatienten und neurologisch Erkrankte", erzählt Luitgard Starzer, die am Landratsamt unter anderem für das Bündnis für Familie zuständig ist.  Der Malkurs soll zweimal im Jahr angeboten werden.  Dieses Projekt wird von LEADER mit zweimal 1100 Euro unterstützt.
  • Kreativ Campus AG in Jetzendorf: Ein klassisches Bürgerprojekt setzt Robert Freudenberg aus Jetzendorf mit den 2500 Euro von LEADER um. Seine offene Kreativwerkstatt ist mit einem Musikraum, einer Werkstatt und einer Küche eingerichet. "Das Geld von LEADER habe ich für die Ausstattung genutzt - ich konnte jetzt Cajons und auch Ukulelen kaufen, Dinge für Siebdruckprojekte und mehr", erzählt der Jetzendorfer. Aktuell hat er ein kreativhandwerkliches, musikalisches Projekt mit Schülern der Mittelschule Reichertshausen am Laufen.
  • Café Auszeit: "Wir wollen beim Café Auszeit, dass die Pflegenden ihre Angehörigen mitbringen", erklärt Buchbauer. Diese werden dann von Ehrenamtlichen betreut, so dass sich die pflegenden Angehörigen in Ruhe austauschen können. Losgehen soll das Ganze im November.  Hier gab es eine Förderung von rund 1000 Euro von LEADER.

leader kleinprojekte 20191023 11 46 01

von links nach rechts: Robert Freudenberg, Elisabeth Buchbauer (Caritas), Agnes Stiglmaier (Leader-Koordinatorin ), Luitgard Starzer (Bündnis für Familie), Alfons Middendorf (Bürgernetz), Carmen Glaser (LEADER-Managerin),  Lorenz Reich (Niederlauterbach) und Landrat Martin Wolf  / Foto: Lodermeyer

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Erfolgreich gescheiter(t) Nacht am 7. November in Pfaffenhofen

Das Leben verläuft nicht immer in geregelten Bahnen: Projekte scheitern, unternehmerische Ideen stellen sich als große Herausforderungen heraus und Firmen gehen in die Insolvenz. Scheitern, in seinen unterschiedlichen Facetten, ist Teil des Unternehmertums. Eine gelebte Fehlerkultur ermöglicht es, aus Herausforderungen zu lernen.

Wie dies gelingen kann, zeigt sich bei der ersten „Erfolgreich gescheiter(t) Nacht“, die das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) am Donnerstag, 7. November 2019, von 19 bis 21 Uhr im intakt Musikinstitut (Raiffeisenstraße 32 in Pfaffenhofen) organisiert. „Vier Referenten werden mit Offenheit und Humor über ihre persönlichen Erlebnisse und Erfahrungen erzählen“, verspricht KUS-Vorstand Johannes Hofner.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Ergebnis des LEK-Umlaufverfahrens zum Projekt „Naturerlebnispfad Stadt Pfaffenhofen“

Das Projekt „Naturerlebnispfad Stadt Pfaffenhofen" kann ab sofort seinen Förderantrag beim AELF (Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten) in Ingolstadt einreichen. Dies wurde einstimmig von den Mitgliedern des beschlussfähigen LAG-Lenkungsausschusses im Umlaufverfahren beschlossen. Herr Albert Gürtner war als 2. Bürgermeister der Stadt Pfaffenhofen von der Beschlussfassung ausgeschlossen.

Die Stadt Pfaffenhofen plant im Stadtwald an der Königsbergerstraße einen Naturerlebnispfad. Dieser soll eine Ergänzung zum bereits bestehenden Spiel- und Trimm-dich-Pfad sein. Geplant sind Informationstafeln zur Tier- und Pflanzenwelt, sowie interaktive Tafeln mit z.B. Rätseln. Auf 2-3 km Länge entsteht ein Bildungsangebot für Kinder, Schüler und die ganze Familie.

Das Projekt erhält eine 50 %-ige Förderung aus LEADER-Mitteln in Höhe von 37.500 €.

Drucken E-Mail

Infoveranstaltung des Pfaffenhofener Bürgernetzvereins zum Thema "Anwenderhilfe im Umgang mit dem Tablet"

Der Pfaffenhofener Bürgernetzverein bot allen interessierten Senioren am 10. Oktober 2019 in Kooperation mit der Gemeinde Rohrbach und der Projektgruppe Senioren und Behinderte eine Informationsveranstaltung zum Thema "Mobile-Digitale-Bildungswerkstatt - Anwenderhilfe im Umgang mit dem Tablet" in der Grund- und Mittelschule in Rohrbach an.

Unterstützt wird das Projekt mit 2.407,20 € aus dem LEADER-Programm der EU für Kleinprojekte namens "Unterstützung Bürgerengagement".

Alfons Middendorf vom Bürgernetzverein Landkreis Pfaffenhofen informierte die Anwesenden zu Beginn der Veranstaltung über die Entwicklung der Tablets von damals bis heute und nannte die Gründe, warum iPads in der heutigen Zeit so wichtig geworden sind.  Nach dem Infovortrag durften die Interessierten schließlich selbst die Tablets vor Ort ausprobieren und somit die Technik und Bedienung mit fachmännischer Unterstützung kennenlernen. 
 
Im Rahmen des Projektes werden in nächster Zeit noch weitere Veranstaltungen und Schulungen angeboten.

Gruppenbild

Teilnehmer der Infoveranstaltung (Foto: Redaktionsbüro Grindinger / Stefanie Grindinger)

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok