• Startseite
  • News
  • Mitgliederversammlung der LAG lässt auf eine 2. Förderperiode hoffen

NEWS

Mitgliederversammlung der LAG lässt auf eine 2. Förderperiode hoffen

Rund 30 Mitglieder sind der Einladung der Lokalen Aktionsgruppe Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm e.V. (LAG) zu der ersten diesjährigen Mitgliederversammlung in den Festsaal im Rathaus Pfaffenhofen gefolgt.

Der 1. Vorsitzende der LAG, Landrat Albert Gürtner bedankte sich zu Beginn der Sitzung bei Frau Tina Schuler, die nach dem Ausscheiden von Frau Carmen Glaser vorübergehend das LAG-Management bis zu einer Nachbesetzung übernimmt, für die gute Zusammenarbeit und bei Herrn Andreas Regensburger vom KUS für die Überzeugungsarbeit in den Gemeindegremien. Herr Gürtner geht davon aus, dass 80 bis 90 % der Gemeinden auch in der nächsten Förderperiode wieder mitmachen werden. „LEADER ist wichtig für die Region“, betonte Herr Gürtner. Der oftmals kritisierte Verwaltungsaufwand ist ihm zu Folge auch teilweise notwendig, um Missbrauch mit den Fördergeldern zu verhindern.

Laut der Interims-LAG-Managerin Frau Schuler sind „bisher in den Landkreis rund 1,78 Millionen Euro geflossen, davon rund 1,48 Millionen Euro in Einzelprojekte und etwas weniger als 300.000 Euro in Kooperationsprojekte.“ Von den 37 Projekten / Maßnahmen sind bereits 15 Projekte abgeschlossen (9 davon ausbezahlt), 11 Projekte in der Umsetzung (davon 1 Projekt Bürgerengagement mit 10 Maßnahmen) und 2 Projekte können einen Antrag beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ingolstadt-Pfaffenhofen (AELF) stellen. Bei dem einem Projekt plant der Landkreis Pfaffenhofen den Aufbau eines „Netzwerks zu Abfallvermeidungsstrategien“. Ziel ist es, die Partner untereinander zu vernetzen, um die jeweiligen Aktivitäten besser zu koordinieren und diesen so mehr Schlagkraft zu verleihen. Das Projekt soll mit 13.657,47 € gefördert werden. Beim zweiten Projekt „Störche erleben – Storchenhorst am Schyren-Gymnasium Pfaffenhofen a.d.Ilm“ soll an einem von Fachleuten ausgewählten Standort auf dem Schulgelände eine Mastanlage für den Storchenhorst errichtet werden. Neben der Aufwertung des Biologieunterrichts trägt die Maßnahme auch zur Bewusstseins- und Umweltbildung in der Bevölkerung bei. Hier wurde ein Budget von 27.731,09 € geblockt. Frau Schuler informierte weiterhin, dass das Projekt „Klimaschutzbus Scheyern“ kürzlich bewilligt wurde. Die Frist abgelaufen ist dagegen für das Projekt „Station für Mobilität Scheyern“. Die Gemeinde Scheyern müsste hier bei Bedarf wieder einen neuen Lenkungskreis-Beschluss einholen.

LEADER-Koordinatorin Frau Agnes Stiglmaier, 1. Vorsitzender Landrat Albert Gürtner und Interims-LAG-Managerin Frau Tina Schuler informieren die Mitglieder über aktuelle Themen der LAG. (Text- und Bildquelle: LAG)

Bei der Haushaltsplanung 2021 rechnet man mit einem Verlust von rund 53.000 €, welcher durch Rücklagen kompensiert werden soll. Herr Gürtner bestätigte, dass es ohne die Mitgliedsbeiträge der Gemeinden auf Dauer nicht funktionieren wird. Er könne sich aber z. B. eine Reduzierung auf 0,40 € pro Einwohner für die Gemeinden vorstellen mit gleichzeitiger Erhöhung der Kreisumlage auf 0,60 €, um einen „Anreiz für die Gemeinden“ zu schaffen. Zusätzlich soll das LAG-Management einmal jährlich in den Gremien Projektmöglichkeiten aufzeigen. Des Weiteren ist geplant, dass die LAG näher mit dem KUS zusammenarbeitet.

LEADER-Koordinatorin Frau Agnes Stiglmaier betonte, dass „jetzt ein guter Zeitpunkt für neue Projekte sei“. Sie wagte einen Ausblick auf die neue Förderperiode, auch wenn die EU-Verordnungen noch nicht feststehen. Für die LAGs wird es auch in der neuen Förderperiode ein eigenes Budget geben. Es sind höhere Fördersätze angedacht, es soll kein getrenntes Kooperationsbudget mehr geben und die digitale Antragstellung soll ermöglicht werden. Frau Stiglmaier würde es begrüßen, wenn „der LEADER-Prozess mit seinem Bottom-up-Ansatz auch im Landkreis Pfaffenhofen weitergelebt werden würde.“

Mit der Abgabe der Interessensbekundung im Mai hat die Vorstandschaft ihre Bereitschaft für eine 2. Förderperiode signalisiert. In einer Bürgermeisterdienstbesprechung wurden bereits die Kommunen gebeten, in den einzelnen Gremien über eine Beteiligung bei einer evtl. 2. Förderperiode abzustimmen. Schließlich fällt dann die endgültige Entscheidung bei der nächsten Mitgliederversammlung, die voraussichtlich im IV. Quartal stattfinden wird. „Die Sache sei es Wert“, so das Fazit von Landrat Albert Gürtner.

Union Dental

Lokale Aktionsgruppe Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm e.V.

Fürholzener Str. 9
8529
8 Scheyern (Mitterscheyern)
info@lag-landkreis-pfaffenhofen.de

Tina Schuler
LAG-Managerin &  Geschäftsführerin

Tel. 08441 7876475
Fax 08441 7853715

tina.schuler@lag-landkreis-pfaffenhofen.de

Ramona Müller
LAG Assistentin der Geschäftsführung

Tel. 08441 7876476
Fax 08441 7853715
ramona.mueller@lag-landkreis-pfaffenhofen.de

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)