Herzlich willkommen

Hier erhalten Sie Informationen zu laufenden und geplanten Aktivitäten der Lokalen Aktionsgruppe Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm e.V. (LAG) sowie zu Projekten und Veranstaltungen.

Einladung zum 1. Lenkungsausschuss 2016

Liebe LAG-Mitglieder, liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich lade Sie ganz herzlich ein zum ersten LAG-Lenkungsausschuss 2016 am:

27. Januar 2016

von 19:30 Uhr bis ca. 21:00 Uhr

im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes Pfaffenhofen

Da es sich um eine öffentliche LEADER-Veranstaltung handelt, sind nicht nur alle LAG-Mitglieder herzlich eingeladen, sondern auch alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Der Steuerkreis, bestehend aus 7 öffentlichen und 14 nicht-öffentlichen Mitgliedern, wird im Lenkungsausschuss anhand eines Bewertungssystems entscheiden, welche Projekte für eine LEADER-Förderung in Frage kommen. Der Lenkungsausschuss tagt nach folgender festgelegter Tagesordnung:

Tagesordnung des 1. Lenkungsausschusses 2016

TOP 1: Begrüßung

TOP 2: Präsentation zum aktuellen Stand der LES-Umsetzung (Evaluierungsmaßnahme)

TOP 3: Vorstellung einer vom Markt Manching eingereichten Projektidee mit dem Titel: „Archäologischer Lehrpfad Manching: Von den Kelten und Römern bis zum Hochtechnologie-Standort /militärischem Luftfahrtzentrum“ durch den Projektträger Herrn Nerb – Bürgermeister   Manching - und Projektauswahl nach folgender Vorgehensweise:

  1. Kurze Projektvorstellung, wenn möglich von dem Projektträger selbst
  2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  3. Ausschluss von befangenen Steuerkreismitgliedern
  4. Vorstellung und Diskussion der Bewertungsvorschläge zu den einzelnen Projektauswahlkriterien
  5. Berechnung der Gesamtpunktzahl
  6. Beschlussfassung zur Annahme oder Ablehnung der Projektidee

TOP 4: Vorstellung von neuem LAG-Webauftritt und Logo

Drucken E-Mail

Ergebnisse des ersten Lenkungsausschusses 2015

 

LAG-Managerin Carmen Glaser, LEADER-Koordinatorin Irmgard Neu-Schmid, Landrat und LAG-Vorstandsvorsitzender Martin Wolf

 

Am 17.11.2015 fand im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes in Pfaffenhofen der erste
Lenkungsausschuss der Lokalen Aktionsgruppe Pfaffenhofen a.d.Ilm e.V. statt.
Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit und unter Ausschluss von
Interessenskonflikten bewertete der Steuerkreis, bestehend aus Vertretern des
öffentlichen und nicht-öffentlichen Bereichs, acht Projektideen die beim
LAG-Management eingereicht wurden. Die Bewertung erfolgte in Form einer
Punktevergabe für einzelne Projektauswahlkriterien. Alle folgenden acht
Projektideen erreichten die notwendige Mindestpunktzahl und wurden vom
Steuerkreis für die Antragstellung zu einer LEADER-Förderung freigegeben:

1. HopfeNO3 – Nachhaltige Intensivierung in Wassereinzugsgebieten: Praxisnahe Optimierung des Stickstoffkreislaufes im Hopfenanbau

Das Projekt setzt sich zum Ziel durch ein Analyseverfahren Hotspots von
nitratbelasteten Gewässern, verursacht durch den Hopfenanbau, z.B. in
Hopfenbewässerungsbrunnen zu messen. Die Analyseergebnisse sollen in Form von
Bildungsarbeit dazu beitragen einen grundwasserschonenderen Hopfenanbau zu
fördern. Das Projekt wird in Kooperation mit der LAG Kelheim beantragt und vom Zweckverband
Wasserversorgung Hallertau als Projektträger umgesetzt werden.

2. Professionalisierung und Vernetzung der Tourismusstruktur im Hopfenland Hallertau

Der neu-gegründete Verband Hopfenland Hallertau Tourismus e.V. mit Sitz in der
Stadt Pfaffenhofen sieht vor, sich mit Hilfe einer LEADER-Förderung zu
professionalisieren in Form von Innen- und Außenmarketing, Öffentlichkeitsarbeit
und der Entwicklung einer Corporate Identity. Hierfür werden die nächsten fünf
Jahre u.a. zwei Projektmanagementstellen, jeweils in Teilzeit, geschaffen und gefördert
werden. Das Projekt stellt ein Kooperationsprojekt mit der LAG Kelheim, LAG
Landshut und dem Landkreis Freising dar.

3. „WEG DER NAHRUNG“ Vom Korn zum Brot – Pädagogisches Informationszentrum mit Lehrpfad und Schaubäckerei/Naturbackstube Wiesender

Die Bäckerei Wiesender errichtet derzeit unterhalb der Ilmtalklinik eine neue Produktionsstätte.
Im Außenbereich der Produktionsstätte wird ein Themenweg „Weg der Nahrung“
entstehen um in Form von Schautafeln und Bepflanzungen Kindern und Erwachsenen
die Vielfalt an Getreidesorten und vor allem das Urgetreide näher zu bringen.
Im Innenbereich der Produktionsstätte wird zudem eine Schaubäckerei eingerichtet,
welche es Besuchern ermöglicht durch ein großes Schauglas die moderne
Herstellung von Brot zu beobachten. Für beispielsweise Schulklassen wird sich
außerdem die Möglichkeit bieten selbst Brot in der Schaubäckerei zu backen.
Ausstellungsstücke, wie z.B. historische Brotbackutensilien und interaktive
Elemente werden der Schaubäckerei den Charakter eines Erlebnismuseums verleihen.
Ziel der Bäckerei Wiesender ist es durch Bildungsarbeit, insbesondere bei
jungen Menschen, die Aufmerksamkeit und das Bewusstsein für die regionale
Herkunft der Zutaten und einer qualitativ-hochwertigen Herstellung des
Grundnahrungsmittels „Brot“ zu erhöhen.

4. Hallertauer Hopfenturm

Rechtzeitig zur Landesgartenschau 2017 in Pfaffenhofen, wird auf dem Gartenschaugelände
eine Aussichtsplattform für Besucher entstehen, die von einem mit Hopfen
bepflanzten Hopfengarten eingerahmt werden wird. Den Besuchern bietet sich
nicht nur eine besondere Aussicht, sondern sie können das Wachstum der
Hopfenpflanze hautnah erfahren. Informationstafeln zur Hopfenpflanze werden
weitere Informationen liefern. Der Hopfenturm bleibt nach der Landesgartenschau
als touristische Sehenswürdigkeit bestehen und kann regelmäßig bespielt werden,
z.B. mit einem alljährlichen Hopfenerntefest.

5. Interkommunales Ökoflächenmanagement - Aufbau eines umfassenden Kompensationsmanagements für die Landkreise Neuburg‐Schrobenhausen und Pfaffenhofen

Der Donaumoos Zweckverband als Projektträger plant in Kooperation mit der LAG Pfaffenhofen
und der LAG Altbayerisches Donaumoos im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ein
interkommunales Ökoflächenmanagement einzurichten. Hierbei werden bestehende
Ausgleichsflächen und potenzielle Ausgleichsflächen in beiden Landkreisen erfasst
und digitalisiert, um eine Übersicht zu erhalten. Anschließend wird analysiert
werden, wie die einzelnen Flächen durch z.B. spezielle Bepflanzungen,
ökologisch aufgewertet und als Ausgleich zur Flächenversiegelung der Industrie zur
Verfügung stehen können. Hierfür wird über das LEADER-Förderprogramm beim
Donaumoos Zweckverband eine Projektmanagementstelle gefördert werden.

6. Seenplatte Feilenmoos – Erstellung eines integrierten Nutzungskonzeptes für die Nachnutzung der Kiesabbauflächen im Feilenmoos

Ein über LEADER gefördertes Nutzungskonzept soll Aufschluss darüber geben, wie das ca.
300ha-große Areal der Feilenmooser Seenplatte zukünftig genutzt werden kann.
Mit einem Bürgerbeteiligungsverfahren als festen Bestandteil des
Nutzungskonzeptes wird ein Fachplanungsbüro innerhalb eines Jahres
Handlungsempfehlungen ausarbeiten über die Möglichkeiten von weiterem
Kiesabbau, die Ausweisung von Naturschutzgebieten und freizeitlich nutzbaren Naherholungsflächen,
sowie die Machbarkeit von touristischer Infrastruktur, wie beispielsweise einem
Campingplatzes oder einem Hotel analysieren.

7. Bestandsaufnahme Radverkehr im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (Radoffensive)

Das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) wird eine
Bestandsaufnahme aller Radwege im Landkreis in Auftrag geben. Hierbei wird
erfasst in welchem Zustand sich die Radwege befinden, wo Sicherheitsaspekte eine
Rolle spielen, wo eine Beschilderung sinnvoll wäre und wo sich Radwege z.B. mit
Sehenswürdigkeiten, Unterkünften und der Gastronomie verknüpfen lassen um sie
touristisch aufzuwerten.

8. Rundwanderweg Sankt Kastulus – Schutzpatron der Hallertau – ein aktives, kulinarisches und geschichtliches Erlebnis

Der Markt Reichertshofen beantragt eine Förderung für die Errichtung eines 9,3 km-langen
Rundwanderweges zur Wallfahrtskirche Sankt Kastulus über Langenbrück, Dörfl und
Hög. Der Weg führt vorbei an Gaststätten, lädt mit einer neuen Sitzgruppe zum
Pausieren ein, vermittelt in Form von Schautafeln die Geschichte zum Heiligen
Sankt Kastulus, dem Schutzpatron der Hallertau, und wird mit einem Spielplatz
zum Thema Hopfen auch für Kinder ein attraktives Freizeitangebot werden.

Das LAG-Management unterstützt nun alle acht Projektträger bei der Antragstellung auf eine
LEADER-Förderung beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in
Ingolstadt (AELF). Sobald die Projektträger einen Bewilligungsbescheid in den
Händen halten, kann die Umsetzung der Projekte beginnen.

Das LAG-Management beglückwünscht die Projektträger zu dem positiven Ergebnis im Lenkungsausschuss, bedankt sich
bei den zahlreich erschienenen Steuerkreismitgliedern und schätzt aufrichtig
das Durchhaltevermögen aller – insbesondere auch das des großen Publikums – bei
der Bewertung von acht Projekten, was bis nach 23Uhr andauerte.

Drucken E-Mail

Einladung zum 1. Lenkungsausschuss

Liebe Mitglieder,
Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich lade Sie ganz herzlich ein zum ersten Lenkungsausschuss der LAG am:

17. November 2015
von 19:30 Uhr bis ca. 22:00 Uhr

im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes Pfaffenhofen 
(Eingang Rentamt)

Der Lenkungsausschuss ist eine öffentliche LEADER-Veranstaltung, zu der nicht nur die LAG-Mitglieder sondern auch alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind.

Hier werden vom Steuerkreis, dem Entscheidungsgremium der LAG, bestehend aus 21 Mitgliedern, die Projekte für eine mögliche LEADER-Förderung ausgewählt.

Ich freue mich auf Ihr Kommen und stehe Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Carmen Glaser
M.Sc. Geografin, Tourismus- und Regionalplanerin
LAG Managerin

Hier können Sie die Tagesordnung zum Lenkungsausschuss herunterladen.

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok