Herzlich willkommen

LEADER-Projekt für die Seenplatte Feilenmoos erhält Bewilligung

 

„Die Seenplatte Feilenmoos ist ein Juwel, das es zu veredeln gilt. Deshalb bin ich sehr froh, dass unser LEADER-Projekt vom AELF bewilligt wurde. Jetzt gilt es, die nächsten Schritte einzuleiten, um so rasch wie möglich zu umsetzbaren Ergebnissen zu kommen“, so Geisenfelds Bürgermeister Christian Staudter.
Das Nutzungskonzept soll Aufschluss darüber geben, wie das circa 300 Hektar große Areal der Feilenmooser Seenplatte zukünftig genutzt werden kann. Diese erstreckt sich über die Gemeinden Geisenfeld, Manching, Ernsgaden und Reichertshofen. Aktuell werden die Potenziale der gesamten Seenlandschaft nur unzureichend genutzt.
Mit einem Bürgerbeteiligungsverfahren als festen Bestandteil wird ein Fachplanungsbüro innerhalb eines Jahres Handlungsempfehlungen für die Seen ausarbeiten. Dabei soll unter anderem geklärt werden, ob ein moderater Nasskiesabbau noch möglich ist, wo Naturschutzgebiete ausgewiesen werden sollten und an welchen Seen die Infrastruktur für den Badebetrieb und sportliche Freizeitnutzung ausgebaut werden könnte.
Das Konzept wird zudem Aufschluss darüber geben, ob eine touristische Nutzung der Seen angestrebt werden könnte, z.B. durch die Errichtung eines Campingplatzes oder Hotels.
„Ich freue mich sehr, dass dieses Projekt nun seine Bewilligung erhalten hat. Gerade die Feilenmooser Seenplatte liegt unterschiedlichsten Nutzern am Herzen. Ich hoffe, dass sich in der Bürgerbeteiligung möglichst viele Akteure und Bevölkerungsgruppen engagieren und ihre Interessen im Nutzungskonzept berücksichtigt werden“, sagt LAG-Managerin Carmen Glaser.

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok