Herzlich willkommen

1. Mitgliederversammlung 2016 in Münchsmünster

Finanzbericht 2015 und Entlastung des Vorstands


Wie steht die Lokale Aktionsgruppe Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm e.V. seit ihrer Gründung 2014 finanziell da? Eine positive Antwort auf diese Frage lieferte der Finanzbericht 2015. Demnach zeigt die LAG Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm e.V. eine positive finanzielle Bilanz auf. Die Einnahmen setzen sich aus den Mitgliedsbeiträgen – Landkreis und 18 Gemeinden, 25 institutionelle Mitglieder und 46 private Mitglieder zusammen.

Es steht zudem ein Fördertopf für das LAG-Management in Höhe von 250.000 Euro zur Verfügung, auf den aktuell noch nicht zugegriffen werden kann. In der Gesamtbilanz konnte dieser Betrag noch nicht berücksichtigt werden, da derzeit beim zuständigen Amt noch keine Zahlungsanträge gestellt werden können. Die Kassenprüfer Leonhard Sedlmeier (Zweiter Bürgermeister von Jetzendorf) und Michael Franken (Bürgermeister von Reichertshofen) stellten fest, dass die Bücher ordentlich und korrekt geführt sind und dass die Prüfung keinerlei Beanstandungen ergab. Die Mitgliederversammlung entlastete einstimmig den Vorstand.

Landrat Martin Wolf lobte die finanzielle Aufstellung der LAG Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm e.V.. Zukünftig solle noch mehr in die Öffentlichkeitsarbeit investiert werden, damit eine größeres Bewusstsein für die LEADER-Projekte in der Region geschaffen werde.

Aktueller Stand in der LEADER-Förderperiode

Anhand folgender Grafik erläuterte Carmen Glaser, wie die Fördergelder in Höhe von 1,5 Millionen Euro aktuell gebunden sind.

 

Abzüglich den 250.000 Euro für das LAG-Management bleiben 1,25 Millionen für Einzel- und Kooperationsprojekte. Wie sich diese auf die einzelnen Entwicklungsziele verteilen, zeigt die folgende Grafik.

 

Fortgeschrittene Projektideen in konzeptioneller Ausarbeitung

Carmen Glaser stellte Projektideen vor, die aktuell zur Förderfähigkeit ausgearbeitet werden. Diese Projekte stehen kurz davor, in den Lenkungsausschuss (LEK) zu kommen. Dieser entscheidet darüber, ob die Projekte beim AELF Ingolstadt (Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten) einen Förderantrag stellen können.

Energieprojekt evtl. als Kooperationsprojekt: Im Fokus des vom Landkreis Pfaffenhofen getragenen  Projektes stehen Best-Practice-Beispiele, die zeigen, wie Regionen mit dem Thema Energie umgehen. Ebenso möglich wäre von diesen Vorzeigebeispielen kleine Modelle anfertigen zu lassen und als mobile Ausstellung zu verleihen.

Mobilität: Geplant ist eine Bestandsaufnahme zum Bedarf von Mobilitätssystemen und die Ausarbeitung von konkreten Handlungesempfehlungen für jede Gemeinde im Landkreis. Der Projektträger soll hierbei der Landkreis sein. Laut Landrat Martin Wolf liegt der Schwerpunkt des Mobilitätsprojektes in der Anbindung zu Märkten und Bahnhöfen (zentrale Versorgungsorte)

Generationenübergreifendes Förder- und Wohnzentrum für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Münchsmünster: Geplant ist vom Hollerhaus Ingolstadt die Gestaltung eines großen Areals mit Pflanzen und Tieren, in der Heimbewohner auch mit Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde in Kontakt treten können. Zu diesem Punkt referierte Nellja Greb (siehe Foto) vom Hollerhaus Ingolstadt. Der Bürgermeister der Gemeinde Münchsmünster Andreas Meyer betonte, dass er sehr stolz sei, dass die Einrichtung als „Leuchtturmprojekt“ nach Münchsmünster komme. Die Gemeinde habe 50.000 Quadratmeter Grund in direkter Nachbarschaft zum geplanten Förder- und Wohnzentrum gekauft, um sich Optionen wie die Errichtung einer barrierefreien Wohnanlage offen zu halten. Hier könnten dann die Eltern der Heiminsassen unterkommen.

Generationenpark Ebenhausener Weiher: Die Gemeinde Baar-Ebenhausen plant einen Generationenpark in Form eines Bewegungsparcours, der an jeder Station drei verschiedene Schwierigkeitsgrade anbietet. Er soll als Treffpunkt für alle Generationen und Familien dienen.

Wanderweg Jetzendorf: Zielsetzung dieses Einzelprojektes ist die Ausweisung und Gestaltung eines ortsnahen Wanderweges in und um Jetzendorf herum. Dabei soll auf bereits vorhandenen Wegen und durch einen teilweisen Ausbau (naturnah und umweltschonend), der Bevölkerung und Besuchern der Region die Möglichkeit eröffnet werden, die Natur, aber auch die Geschichte rund um Jetzendorf kennen zu lernen.

Wolnzacher Kulturhalle: Ein Teilbereich von ca. 600qm der in Wolnzach stehenden Siegelhalle soll als Veranstaltungsort mit Bühne ausgebaut werden. Durch die flexible Wandgestaltung stünde für Veranstaltungen ein Bereich von bis zu 320 qm für bis zu 500 Personen zur Verfügung und würde somit die Nutzungsspanne deutlich erweitern.

Umweltbildungsatlas Landkreis Pfaffenhofen: Ziel des Projektes ist eine flächendeckende Bestandsaufnahme der verschiedenen Umweltbildungsakteure, ihrer Bildungsangebote und ihrer Einrichtungen.

Irmgard Neu-Schmid vom AELF lobte die hervorragende Arbeit der LAG bei der Umsetzung der Projekte. Diese laufen aktuell so gut, dass sich die Mitglieder Gedanken machen können, ggf. Fördergelder für anstehende Projektideen aus den Entwicklungszielen umzuschichten.

In einer Vorstandssitzung wird sich der Vortand zu diesem Thema beraten und den Mitgliedern einen Vorschlag ausarbeiten.

 

Stand der einzelnen Entwicklungsziele

 

 

 

 

 

 

 

Anschließend stellte Carmen Glaser folgende Projekte vor, die bereits einen Förderantrag gestellt haben und vom AELF einen Vorzeitigen Maßnahmenbeginn erhalten haben. Die Projektträger mit so genanntem VZ dürfen mit der Umsetzung ihrers Projektes beginnen.

Archäologischer Lehrpfad Manching (Förderantrag ist gestellt)

Professionalisierung des Hopfenland Hallertau Tourismus e.V. (VZ)

Schaubäckerei und "Weg der Nahrung - vom Korn zum Brot" (VZ)

Hallertauer Hopfenturm (VZ)

Evaluation der Zielindikatoren

Zu Wünschen, Anregungen und Veränderungen der Zielindikatoren werden sich die Mitglieder über einen Evaluationsbogen austauschen, den das LAG-Management vorbereiten wird

 

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen