• Hopfenturm

  • Schaubäckerei Wiesender

  • Archäologischer Lehrpfad

  • Generationenpark

  • Ökoflächenmanagement

  • Radoffensive

  • Seenplatte Feilenmoos

  • Inklusives Projekt Münchsmünster

  • Hopfenland Hallertau Tourismus

  • Rad- und Wanderwegebeschilderung

  • Klimaladen

  • Rundwanderweg St. Kastulus

  • HopfenNO3

  • Barfußparcour

  • Biogene Reststoffe

  • Kultur- und Kreativwirtschaft

  • Hopfendepot

  • ecoQuartier

  • Naturerlebnispfad Pfaffenhofen

  • Kooperativer Sportstättenentwicklungsplan Münchsmünster

  • Spiritueller Tourismus

  • Malkurs für neurologisch erkrankte Menschen (Bürgerengagement)

  • Jubiläums-Imagefilm über Niederlauterbach (Bürgerengagement)

  • Kreativ Campus AG (Bürgerengagement)

  • Mobile-Digitale-Bildungswerkstatt (Bürgerengagement)

  • Café Auszeit (Bürgerengagement)

  • Bauherrenpreis 2020 (Bürgerengagement)

  • InterKulturGarten-Lebensräume-Lehrpfad (Bürgerengagement)

  • Hinweistafeln Rohrbach (Bürgerengagement)

  • Bienenstock Quartier Ambergerweg (Bürgerengagament)

  • Heimat, Freizeit & Natur in Rohr (Bürgerengagement)

Herzlich willkommen

LEADER-Projekt „Hinweistafeln Rohrbach“ im Rahmen des Bürgerengagements

Die Gebäude sind allesamt historisch wertvolle und erhaltenswerte Baudenkmäler aus dem 13./16. und 17. Jahrhundert. Die historischen Tafeln weisen auf die Bedeutung der einstigen Hofmark und der Kirchengeschichte hin. Für das neue moderne Rohrbach steht der moderne Kirchenbau von Alexander von Branca "Verklärung Christi auf dem Berge" 1961, über deren Modernität die viersprachige französische Architekturzeitschrift d'Eglisè zweimal groß berichtete und auf den Titelseiten darstellte. Branca plante auch bedeutende Gebäude in Tel Aviv, Rom und Madrid und nicht zuletzt auch in München die neue Pinakothek. Unweit davon entfernt stand einst eine typische Spornburg mit Halsgraben des frühen Mittelalters auf dem Turmberg. Sie ist 1420-1422, im "Bayerischen Krieg", bei einer Auseinandersetzung zwischen den Landshuter und Münchner Herzögen niedergebrannt und zerstört worden.

Die Tafeln wurden von der Steinmetzfirma Korzinek aus Wolnzach gefertigt.

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.